Die oU12 des BSV konnte am vergangenen Wochenende einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft gehen: gegen den TuS Breckerfeld konnten die Kids sich ohne große Schwierigkeiten durchsetzen und festigten so den zweiten Tabellenplatz, bevor es am kommenden Wochenende zum punktgleichen Tabellenführer nach Barmen geht. Let’s go Wulfen!

Oberliga: oU10 – BG Dorsten 45:100 [17:26; 7:33; 12:21; 9:21] 

Das junge Wolfsrudel hatte am Samstag die Gäste aus Dorsten zum Lokalderby zu Besuch. Die Wulfener wollten die gezeigte Leistung aus dem Hinspiel revidieren. Dies gelang ihnen auf beeindruckende Weise. Die U10 wärmte sich sehr konzentriert auf und war im ersten Viertel besonders wach. Nach 8 Minuten stand es 13:14 für Dorsten. Im Hinspiel hatte man zu diesem Zeitpunkt schon mit 20 Punkten zurückgelegen. Alle Zuschauer rieben sich verwundert die Augen. Die Wulfener Eltern feuerten ihre Mannschaft lautstark an. Bis zum Viertelende konnten sich die Gäste etwas absetzen (17:26).

Leider hatte dieses Viertel viel Kraft gekostet und im nächsten Abschnitt wurde vermehrt gewechselt. Die Dorstener nutzten dies und setzten sich nun sehr deutlich ab. Dennoch kämpfte das Team um jeden Ball (7:33).

Nach der Pause hatten sich die Wölfinge wieder etwas erholt und starteten mit einem 6:2-Lauf. Die Gäste waren etwas beeindruckt und konnten erst in der 6. Minute den Lauf ausgleichen. Dieses Viertel ging mit 12:21 nach Dorsten. Im letzten Viertel startete die U10 wieder gut und konnte nach 3 Minuten einen Run von 6:4 für sich verbuchen. Danach schwanden aber immer mehr die Kräfte und auch diesen Abschnitt gewannen die Gäste mit 9:21.

Beide Trainer waren mit der gezeigten Leistung der Mannschaft sehr zufrieden, was für die nächsten Spiele hoffen lässt. 

Es spielten: Johann Wesseling, Katharina Heidermann, Phillip Wolthaus, Henning Maurus, Maike Maurus, Nino Covelli, Matti Schonebeck, Eray Aarab und Lasse König

Oberliga: oU12 – TuS Breckerfeld 95:61 (50:38)

Generalprobe fürs Spitzenspiel geglückt: Die offene U12 des BSV steht nach dem 95:61 Sieg gegen Breckerfeld weiterhin mit nur einer Niederlage auf dem zweiten Platz.

Das Spiel war geprägt von Guten, gleichzeitig aber auch von vielen weniger Guten Phasen. Wirkliche Konstanz kam nicht ins Spiel, jedoch überzeugte das Team als Ganzes soweit, dass man nie das Gefühl hatte, dieses Spiel zu verlieren. Durch defensive Nachlässigkeiten stand es zur Halbzeit 50:38 für den BSV. Offensiv war man auf einem guten Weg, defensiv waren 38 zugelassene Punkte jedoch zu viel.

In der zweiten Halbzeit setzte man sich schnell weiter ab und verschaffte so alle Spielern ausreichend Spielzeit und verwaltete das Ergebnis. Mit nur 23 zugelassenen Punkten konnte man im dritten und vierten Viertel auch vollkommen zufrieden sein.

Am nächsten Sonntag geht es dann zum punktgleichen Tabellenführer nach Barmen. Mit dezimiertem Kader ging das Hinspiel zuhause noch deutlich verloren. Diesmal kann der BSV hoffentlich mit vollem Kader antreten und dem BTV einen spannenden Kampf um die Tabellenspitze liefern. Sicher ist, dass Team und Trainer die morgendliche Fahrt nach Barmen voll motiviert antreten und alles dafür tun werden am Sonntagnachmittag von der Tabellenspitze zu grüßen.

Es spielten : Julian Reul, Max Klatt , Max Brockmann, Mika Schonebeck, Jonas Bösing, Theo Bösing, Sam Holtrichter, Hendrik Fritz, Lasse König und Fiete Suttrup

Landesliga: TVE Dortmund-Barop – oU14 47:52 (30:24)

Die oU14 des BSV Kamin Dortmund nur schwer ins Spiel. Zu oft wurden den Gegnern zweite Chancen gelassen. Die schlechte Reboundarbeit verbesserte sich im Laufe des Spiels. Vorn traf das junge Team hochprozentiger, sodass es zur Pause 30:24 stand.

Dem Rückstand der Halbzeit liefen die Wulfener bis zur Mitte des vierten Viertels hinterher. Doch dann gaben die Jungs noch einmal alles und drehten das Spiel in letzter Minute.

Es spielten: M. Klatt, N. Otto, C. Große-Ophoff, M. Schonebeck, Y. Schoofs, F. Suttrup und M. Brockmann

Landesliga: TVE Dortmund-Barop 2 – mU16 46:68 (25:38)

Eine tolle Teamleistung zeigte die mU16 am Sonntagnachmittag in Barop. Die Jungs kamen gut ins Spiel und nutzten in der Defense jede Möglichkeit, den Gastgebern das Leben schwer zu machen. In der Offense allerdings fehlten nötiges Spacing, Picks und Plays. Zu viele Fehlpässe bescherten den Dortmundern einfache Fastbreaks. Nach einem relativ ausgeglichenen ersten Viertel (8:18) gaben die Wölfe im zweiten Abschnitt sowohl vorne als auch hinten Gas: nur acht Punkte wurden dank konsequenter Defense zugelassen. Den so erarbeiteten Vorsprung (25:38) konnten die Wölfe, die gemeinsam mit Ersatzcoach Vicky Duve (Schrudde / Fellner verhindert) angereist waren, in der gesamten zweiten Hälfte halten. Während die Defense wie gewohnt stabil stand, gibt es jedoch in der Offense erneut etwas Nachholbedarf. Im Gesamten fehlte ein konsequenter Spielaufbau und die nötige Konzentration. 

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung des gesamten Teams. Jeder bekam heute viel Spielzeit und kein Wechsel tat der konstanten Leistung einen Abbruch.“, so Vicky Duve zur Partie. 

Es spielten: J. Brozio, J. Graff, M. Strauß, F. Lenke, L. Potthast, J. Koch, B. Giesen, T. Lumma und O. Menges

Regionalliga: SC Bayer 05 Uerdingen – wU16 66:58 (29:29)

Durch ein vorgezogenes Spiel startete die Endrunde der wU16 schon dieses Wochenende. Krankheitsbedingt ging die Fahrt nur mit sechs Spielerinnen in Richtung Krefeld. Durch die Hauptrunde konnte man sich bereits im Voraus auf die Spielweise der Gastgeber einstellen. In der ersten Halbzeit war das Spiel komplett ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen (29:29).

Völlig verschlafen starteten die Mädels dann aber in die zweite Hälfte. Bayer Uerdingsn beste Spielerin (38 Punkte) legte einen 8:0-Run hin, was Wulfen kurzzeitig aus der Bahn warf. Doch die Mädels gaben nicht auf und kämpften sich durch konzentrierte Defense und schnelles Spiel wieder auf einen Punkt heran (36. Minute). Doch als Lisa Rother kurz vor Schluss mit fünf Fouls das Spielfeld verlassen musste, ließ ohne Auswechselspielerin am Ende die Kraft nach und Bayer Uerdingen konnte den Sieg einfahren.

Es spielten : H. Köhle, L. Kötters, L. Rother, A. Martinke, L. Zöllner und S. Yuecel

Weitere Ergebnisse ohne Spielbericht:

Oberliga: wU12 – TV Emsdetten 20:0 (durch die Gäste abgesagt)

Oberliga: wU14 – BC Leopoldshöhe 20:0 (durch die Gäste abgesagt)

Oberliga: Citybasket Recklinghausen 3 – mU18 93:37

Main Page Contacts Search