Der geplante Fanbus ist zwar nicht zustande gekommen, dennoch werden einige Fans ihre Mannschaft auch im fernen Ostwestfalen bei der Bundesliga-Reserve der Paderborn Baskets unterstützen und fordern. Für BSV-Trainerin Marsha Owusu Gyamfi ist es nicht nur das vorletzte Auswärtsspiel der Saison, sondern auch das vorletzte Auswärtsspiel der Saison in Diensten der Münsterland Baskets. Der Vorstand und Marsha haben sich am Dienstag darauf verständigt, die Zusammenarbeit in der kommenden Saison sowohl im Senioren- als auch im Jugendbereich nicht fortzuführen.

"Wir haben mit Marsha vor drei Jahren eine fachlich wirklich hervorragende Übungsleiterin gewinnen können, die die Leistungssportler in unserem Verein enorm nach vorne gebracht hat. Daher war es von beiden Seiten logisch, rechtzeitig mit offenen Karten zu spielen und die Pläne für die neue Saison vorzustellen. Marsha hat ihre sportlichen Fähigkeiten äußerst professionell übermittelt und dafür sind wir ihr sehr dankbar. Dennoch wollen wir nun etwas verändern und werden daher nach Ostern ihren verpflichteten Nachfolger bekanntgegeben haben", so Christoph Winck (1. Vorsitzender BSV Wulfen). "Doch bis dahin wird sie -zusammen mit Matze- die Saison wie gewohnt höchst professionell zu Ende bringen und alles erdenkliche dafür tun, drei Siege in den letzten drei Spielen zu erringen."

Die Paderborn Baskets sind ein unbequemes Team. Gerade zu Hause sind sie trotz bzw. wegen der Kombination mit der ProA-Mannschaft (die an diesem Wochenende spielfrei hat) oft komplett und viel stärker als auswärts (das Hinspiel-Ergebnis sollte mehr Warnung als Erleichterung sein!). Dazu kommt Spielertrainer Ole Wendt, der als leistungsstarker Aufbauspieler große und physisch starke Spieler gut in Szene setzt. Bei den Wölfen fällt neben Marcel Gorontzi, sowie den erkrankten Felix Riedel und Alexander Winck noch Jonas Brozio aus, der in der JBBL am Ball ist.

Marsha Owusu Gyamfi erwartet einen "heimstarken Gegner" auf einer weiten Auswährtsfahrt. Zudem sieht sie für sich und ihr Team "eine große Herausforderung" auf alle Beteiligten zukommen.

Sprungball ist in der Sporthalle des Reismann-Gymnasiums am Samstag Abend um 20.00 Uhr. Interessierte, die mit dem PKW anreisen wollen, können sich bei Nico Pal melden.

Main Page Contacts Search